Schon seit längerem zeigt Google in den mobilen Suchergebnissen an, ob eine Webseite für Mobilgeräte optimiert wurde – ab dem 21.4.2015 wird diese Optimierung mit einem großen Update des Google Algorithmus sogar zum Rankingfaktor. Das anstehende Update soll mehr Einfluss auf die Rankings einer Webseite haben als Panda und Pinguin. Die Szene der Suchmaschinenoptimierer spricht jetzt schon von einem „Mobilegeddon“.

In diesem Artikel wollen wir Ihnen erklären, auf was Sie als Webseiteninhaber oder Webmaster jetzt zu beachten haben.

Google mobile friendly Update

Auch wenn wir bisher kaum Details wissen, ist klar, dass Google am 21. April ein sehr großes Update plant, bei dem Webseiten ohne mobiler Optimierung ein Abstieg in den Rankings droht. Laut offizieller Aussage gehört zu den anstehenden Neuerungen auch die stärkere Integration von Apps und das vermehrte Ausgeben passender Deeplinks in den Suchergebnissen.

Googles Webmaster Trend Analystin Zineb Ait Bahajji erklärt, dass das kommende Update größere Auswirkungen auf die Suche haben wird als die vergangenen Updates Panda und Pinguin. Es wird vermutet, dass sich dies vorallem eher bei Suchen unter Android bemerkbar machen wird. Grund hierfür könnten die besser crawlbaren Deeplinks unter Android OS sein.

Google mobile friendly Update

Ob die eigene Internetseite mobil optimiert ist, können Webseitenbetreiber und Webmaster mit einem Tool von Google selbst überprüfen.

Das alles heißt jedoch nicht unbedingt, dass eine schlecht optimierte Webseite negativen Einfluss auf die Rankings einer Desktop-Suche haben wird. Es ist aber denkbar, dass die bessere Nutzererfahrung und die Geschwindigkeit einer optimierten Webseite indirekt zu positiven Signalen und somit dann zu besseren Rankings führt.

Es wird übrigens laut einem Mitarbeiter von Google keinen Unterschied machen, ob die Webseite selbst responsive ist oder eine mobile Version der Webseite unter einer Subdomain (z. B. m.webseite.de) vorliegt.

Wir empfehlen, dass Sie Ihre Webseite mit Googles Test auf Optimierung für Mobilgeräte überprüfen. Anschließend setzen wir uns gerne mit Ihnen zusammen und besprechen die konkreten Änderungen, die Ihre Webseite benötigt, um als „mobile friendly“ akzeptiert zu werden.