Earth Hour in Sidney, New York, London, Paris, Berlin – und Legau!

Die Umweltschutzaktion Earth Hour (oder auch „Stunde der Erde“ und „Licht aus„) soll das Umweltbewusstsein erhöhen und zu Energiesparmaßnahmen aufrufen.

Earth Hour

Sidney während der Earth Hour 2008. Das Opera House ist nicht beleuchtet.

Die Earth Hour wurde 2007 von WWF Australien ins Leben gerufen und war der Anfang einer größeren Umweltschutzaktion, die das Ziel hatte, die CO2-Emissionen in Sidney innerhalb von 12 Monaten um 5% zu reduzieren.

Die Aktion fand viel Beachtung und begeisterte Menschen in aller Welt, so dass viele Nationen nachzogen und zu späteren Zeitpunkten ihr eigenes Event veranstalteten.
Jetzt – 7 Jahre später – feiert die Welt die „Stunde der Erde“ gemeinsam am 29. März 2014 zwischen 20:30 Uhr und 21:30 Uhr (jeweils Ortszeit).

Die Earth Hour im Allgäu

Auch mehrere allgäuer Städte nehmen dieses Jahr wieder an der Umweltschutzaktion teil – unter anderem auch Kempten, in Zusammenarbeit mit Rapunzel Naturkost, Kaufbeuren und Wangen.

Auch vierpunkt möchte sich natürlich daran beteiligen. Daher haben wir uns vorgenommen, nicht nur an diesem Samstag Abend das Licht auszuschalten, sondern diese Aktion auch den kompletten April durchzuführen. Wir löschen aber nicht nur unnötige Lichter, sondern schalten alle sinnlosen Stromfresser ab, wenn wir sie nicht brauchen. Oft laufen Drucker, die Kaffeemaschine, unbenutzte Macs und andere Geräte, obwohl sie gerade nicht benutzt werden – das wollen wir ändern. Wir schalten alles ab, was unbenutzt und somit auch abschaltbar ist.

Welchen Sinn hat das?

Die Earth Hour selber bringt leider keine große Einsparung an Strom, erhöht jedoch das Umweltbewusstsein bei jedem, der an dieser Aktion teilnimmt. Jeder, der diese Chance wahr nimmt und sich Gedanken über seinen eigenen Stromverbrauch macht, wird irgendwann klar, dass man Strom und somit CO2-Emissionen einsparen kann. Wir werden uns auch nach diesem April bemühen, sinnlose Stromverbraucher abzuschalten. Uns ist schon beim Schreiben dieses Artikels klar geworden, dass wir durch unbenutzte Geräte zu viel Strom verbrauchen, der nicht verbraucht werden müsste.

Werdet ihr auch an dieser Aktion teilnehmen? Oder trefft ihr andere Maßnahmen zum Umweltschutz?