Früher haben wir unsere Blogbeiträge immer gleich veröffentlicht, wenn wir sie fertig geschrieben hatten. Sehr schnell fiel uns aber auf, dass wir die Beiträge meist schon vormittags oder auch mal am frühen Nachmittag publizierten. Ist das sinnvoll?

Ich habe mir dann die Frage gestellt, wann denn die beste Uhrzeit für eine Veröffentlichung der Blogbeiträge ist und bin zu einem eindeutigen Ergebnis gekommen: Es gibt keine perfekte Uhrzeit!

Beim Veröffentlichen von News-Artikeln kommt es tatsächlich einzig und allein auf die Leserschaft und die Zielgruppe an.

Wer tagesaktuelle News schreibt, sollte diese auch schon früh am Tag verteilen, wer aber wiederum Artikel für Eltern veröffentlicht, sollte darauf achten, zu welcher Tageszeit die Leser in der Lage sind, diese Nachrichten auch wirklich zu lesen.

Für unseren Blog z.B. halten wir eine Veröffentlichung der Artikel am Abend für angemessen. Abends sitzen viele schon daheim und genießen den Feierabend auf dem Sofa. Man greift zum Smartphone oder Tablet, um zu lesen. Zu ebendiesem Zeitpunkt gehen unsere Blogbeiträge online. In dieser Zeit, so denken wir, sind unsere Leser nicht mehr gestresst und können sich Zeit nehmen für eher fachliche Artikel (auf hoffentlich verständlichem Niveau).

Anders wäre es, wenn wir davon ausgingen, dass alle unserer Leser Eltern wären, dann nämlich müssten wir unsere Beiträge zu einer noch späteren Zeit veröffentlichen – dann, wenn alle Kinder im Bett wären.

Wann Blogbeiträge veröffentlichen?

In den meisten Situationen des Tages haben wir kaum Zeit – abends hingegen schon

Die perfekte Zeit

Wie bereits erwähnt gibt es die perfekte Zeit gar nicht. Für die meisten Blogschreiber ist jedoch eine Veröffentlichung der Beiträge am Abend (zwischen 17 und 19 Uhr) sehr wahrscheinlich am sinnvollsten. Zu diesem Zeitpunkt haben die meisten Leser bereits frei und nutzen das heimische Internet.

In dieser Zeit des Tages können wir uns entspannen und das lesen, was wir lesen wollen. Wir können uns also auch einmal ein paar Minuten Zeit nehmen, um den neuen Blogbeitrag bei vierpunkt zu lesen.

Haben Sie auch eine feste Zeit für Ihre Beiträge? Oder veröffentlichen Sie Ihre Artikel noch über den Tag verteilt?

Ein Tipp zum Schluss

Noch besser ist es, wenn Sie Ihre Leser darauf aufmerksam machen, dass es für die RSS-Feeds von Blogs auch sogenannte RSS-Reader gibt, die die Beiträge verschiedener Blogs sammeln und in einer schicken Übersicht darstellen können. So verpassen Ihre Leser bestimmt nie wieder einen Ihrer Beiträge. Auch bei vierpunkt finden Sie so einen RSS-Feed.